Im Rampenlicht: Teriall

Wir machen den Anfang mit einem der Gründer dieser Community!

Hey ihr lieben Mitglieder, mein Name ist Daniel “Teriall” K!

Was gibt es schon viel über mich zu sagen, ich bin frische 21 Jahre alt und momentan auf einer Auslandsreise im schönen Australien. Mitte nächsten Jahres geht es für mich geregelt weiter, da ich voraussichtlich Wirtschaftsinformatik studieren werde.

Ich zocke eigentlich so gut wie jedes Genre auf vielen Plattformen. Momentan bin ich sehr aktiv in League of Legends, PUBG und CS:GO. Leider nur mäßig erfolgreich in den Ligen hier. League of Legends spiele ich momentan in der Gold Liga und CS:GO spielte ich ehemals auf dem Rang Global Elite, jedoch mittlerweile nur noch auf Master Guardian. Videospiele haben schon sehr früh einen Weg in mein Leben gefunden als ich damals meinen ersten PC bekommen habe auf dem ich noch ohne Internet auf einem kleinen Röhrenmonitor spielen musste! Schon damals habe ich zahlreiche Nächte mit Spielen wie Rollercoaster Tycoon und Age of Empires verbracht, was mich zu dem gemacht hat was ich heute bin: Ein Gamer! Anfangs war es noch tatsächlich ein großes Problem für mich, wenn ich als Gamer oder Nerd abgestempelt wurde. Dies hing natürlich an den stereotypischen Vorurteilen. Jedoch wurde ich mit der Zeit reifer und auch schlauer und ich habe realisiert, dass es nicht schlecht ist ein Gamer oder Nerd zu sein!

Dies war die Zeit als ich den eSport Club München als meinen neuen Arbeitsplatz gefunden hatte! Eine Location von Gamern für Gamer! Ich habe so viel Energie, Arbeit und Herzblut in den ESCM gesteckt, dass ich bei jedem Kompliment über den eSport Club stolz wurde. Und somit wuchs meine Interesse für den ESport. Ich habe eng mit der Geschäftsführung zusammengearbeitet und alle Aufgaben auf mich genommen die ich mit meinem Wissen in bestimmten Bereichen erfüllen konnte.

Gamescom mit dem Skrieger. Ein Kollege, der nicht leicht zu ersetzen ist

Zu dieser Zeit habe ich mich auch schon im eSport versucht. Ich war ca. ein Jahr professionell in der CS:GO Szene unterwegs. Damals habe ich für den ESCM zusammen mit einem der anderen Gründer – Raphiy – gespielt! Jedoch hat leider die Zeit nicht gereicht um mich in der Szene zu etablieren und so habe ich mich wieder in den Bereich des Casual Gamings zurückgezogen.

Wenn ich schon professionell spiele, muss ich auch professionell drücken!

Zitate wie diese erzählen von meiner eSport Karriere und brachten viele meiner Freunde zum Schmunzeln.

Wenn ihr diesen Moment im Fernsehen sehen wollt, folgt meinem Link! Noch heute halten mir Menschen diesen Satz vor und fragen mich wieso ich ihn im Fernsehen sagen musste! Auf diese Frage habe nicht mal ich eine Antwort.

eSport Club München und das CS:GO Team

Nichts desto trotz habe ich weiterhin den ESCM vertreten und auch auf der Gamescom mit vielen Streamern und Youtubern zusammenarbeiten können. Das war der Zeitpunkt als ich ernsthaftes Interesse an der YouTube und Twitch Szene entwickelte. Ich unterhalte mich intensiv mit Daniel von Moondye7 als sich eine Menschentraube um uns bildete und Daniel nach Autogrammen fragte. Das war der erste Zeitpunkt an dem ich dachte: “Ich würde gerne auf die Gamescom kommen und mich mit den Leuten verbinden können!” Dabei ist es mir nicht wichtig, dass die Leute wegen mir kommen, sondern dass die Leute wegen der gleichen Sache dort sind! Folglich habe ich mir überlegt meine eigene Community zu gründen, die die Menschen verbindet. Also habe ich meinen alten Kollegen Raphiy gefragt ob er nicht das gleiche Ziel verfolgen würde!? Natürlich kannte ich die Antwort bereits und zusammen mit zwei weiteren Freunden entstand die Idee zu The Nameless Talents.

Die Moondye7-Crew und Ich auf der Gamescom 2016

Ich wünsche mir von allen zukünftigen Mitgliedern, dass sie diese Community nicht als kleine Gruppe zum gemeinsamen Zocken ansehen, sondern als Familie.

Das wars von mir Leute! Wir hören uns auf dem TS